Am Dienstagabend trafen sich Vertreter der Jungen Union Rheingau-Taunus mit den beiden Landtagsabgeordneten für den Rheingau und Untertaunus, Petra Müller-Klepper und Peter Beuth, im Hessischen Landtag. „Wir wollen gemeinsam mit Peter Beuth und Petra Müller Klepper dafür kämpfen, dass die Union auch weiterhin unseren schönen Kreis im Landtag vertritt“, erklärt Lukas Brandscheid, Kreisvorsitzender der Jungen Union, im Hinblick auf die am 28. Oktober anstehende Landtagswahl. „Für den anstehenden Wahlkampf haben wir deswegen viele interessante Ideen gesammelt, wir sind also vorbereitet“, so Brandscheid weiter.

Darüber hinaus nutzte die Junge Union die Gelegenheit, um aktuelle politische Themenstellungen mit den beiden Abgeordneten zu diskutieren. Dabei ging es nicht bloß um Landespolitik, wie die Entlastung der Eltern bei den Kitagebühren, die maßgeblich durch die Union vorangebracht wurde, sondern auch um die innerparteiliche Erneuerung.

„Wir danken Peter Beuth und Petra Müller-Klepper für die Einladung in den Landtag und für die angeregte Diskussion!“, so Brandscheid abschließend.

« Junge Union bringt Anträge zum Kreisparteitag ein und stärkt Innovationsfähigkeit der CDU